Reisen in den ecuadorianischen Anden

SOLEQ.travel bietet verschiedene Touren an, die Ihnen die einmaligen Landschaften der ecuadorianischen Anden und die wunderschönen Kolonialstädte dieser Region zeigen

Kolonialstädte

Die spanischen Eroberer fanden dass die ecuadorianischen Anden ein sehr angenehmes Klima und allgemein weniger widrige Bedingungen bot als die heiß-feuchte Gegend des tropischen Küstentieflands. Die Städte Quito und Cuenca, 1534 und 1557 gegründet, waren unter den ersten Städten die dort gegründet wurden, wo heute das Land Ecuador ist. Die gut erhaltenen Altstädte enthalten viele architektonische Schätze. Auf einer Stadtführung in Quito können Sie die vielen Kirchen, die  mit Unmengen an Gold ausgeschmückt sind und einige der Meisterwerke der barocken Quito Schule ausstellen, entdecken. Mehrere sehr interessante Museen erzählen die Geschichte der Städte und ihrer Bewohner. Unsere klassische Ecuador-Rundreise beinhaltet sowohl Quito als auch Cuenca, sowie die Allee der Vulkane und einen kurzen Abstecher ins Amazonasgebiet.

Vögel und Orchideen

Die ecuadorianischen Anden bieten eine unglaubliche Vielfalt an Flora und Fauna. Naturliebhabern wird unsere Biologische Tour gefallen. Sie beinhaltet den östlichen und westlichen Nebelwald, beides einmalige Hotspots für viele verschiedene Arten. Leidenschaftliche Vogelbeobachter kommen mit unserer Ornithologischen Reise voll auf ihre Kosten. Auch diese Reise beinhaltet natürlich den Nebelwald mit seinen vielen verschiedenen Kolibriarten. Natürlich erstellen wir auch gerne einen individuellen Reiseverlauf für Sie, je nach Ihren Interessen oder Ihrer Vogelliste, schreiben Sie uns einfach.

Trekking und Bergsteigen

Die Vulkane der ecuadorianischen Anden sind perfekt zum Bergsteigen und bieten tolle Landschaften für längere Trekkintouren. Der Condor Trek führt Sie zum Beispiel in vier Tagen von den Hängen des schneebedeckten Antisana durch das Hochparamo zum perfekt kegelgeformten Cotopaxi. Die ecuadorianischen Berge zu besteigen ist eine aufregende Herausforderung. Ausreichend Vorbereitung und Akklimatisierung sind unerlässlich. Unsere einwöchige Bergsteigetour bereitet Sie auf die Besteigung des Cayambe vor und beinhaltet einige der niedrigeren Berge. Eine weniger anstrengende Tour ist der Quilotoa Trek. Hierbei schlafen Sie in netten Hostels (nicht im Zelt) und können die wunderschöne Landschaft der westlichen Anden und den beeindruckenden Quilotoa Kratersee genießen.

Mountainbike- und Reittouren

Eine tolle Option für Aktivreisende sind unsere Fahrrad- und Reittouren in den ecuadorianischen Anden. Zum Reiten bieten sich verschiedene Gegenden hier an. Die Tagestour im Pululahua-Krater ist auch für Einsteiger geeignet. Die viertägige Reittour in der Gegend des Cotopaxi bietet ein ganz besonderes Erlebnis zu Pferd. Auch zum Mountainbiken ist der Cotopaxi ganz hervorragend geeignet. Unsere Mountainbiketour ist ein Beispiel für eine Fahrradreise in Ecuador. Reiten und Fahrradfahren können natürlich auch in jede unserer Reisen als Programmpunkt mit aufgenommen werden, als Tagestouren oder auch mehrtägige Touren.

Informationen über die ecuadorianischen Anden

Die ecuadorianischen Anden haben viel zu bieten. Neben den Kolonialstädten Quito und Cuenca sind sicherlich die Vulkane eine der Hauptattraktionen. Einige sind still aktiv, andere nicht und können bekletter werden. Alle sind wunderschöne Fotomotive. Weitere Informationen über die Anden haben wir auf unserer Informationsseite für Sie zusammengestellt.