Flitterwochen in Ecuador

Ihre Flitterwochen in Ecuador

Ihre Flitterwochen in Ecuador Ecuador werden ein fantastischen Abenteuer. Romantische Haciendas, bunte Märkte, besondere Tierwelt und authentische Culture ergeben die perfekte Kombination für eine unvergessliche Reise.

 

Anzahl der Reisetage: 15 oder mehr
Regionen: Amazonas, Anden, Galapagos
Interessen: Natur & Tierwelt, Städte, Vogelbeobachtung, Wandern & Trekking

Reiseverlauf

Tag 1: Ankunft in Quito

Bei Ihrer Ankunft in Quito erwartet Sie der Guide am Flughafen und begleitet Sie in Ihr Hotel in Quitos historischem Stadtzentrum, in einer von Quitos schönsten Straßen.

Tag 2: Stadtführung und die Mitte der Erde

Heute lernen Sie Quitos Altstadt, die größte und am besten erhaltene Altstadt Lateinamerikas und UNESCO Weltkulturerbe seit 1978, bei einer Stadtführung näher kennen. Ihr Guide zeigt Ihnen die Highlights des kolonialen Quitos mit seinen Kirchen, historischen Gebäuden und Denkmälern.
Am Nachmittag haben Sie Freizeit und können beispielsweise die Äquatorlinie besuchen, die zu Beginn des 18. Jahrhunderts von einer französischen Wissenschaftlergruppe dort bestimmt wurde – sie haben sich lediglich um 200m geirrt. Im Ort „Mitad del Mundo“ (Mitte der Welt) gibt es das Äquatordenkmal und verschiedene Ausstellungen und Dokumentationszentren. Im Museum Inti Ñan können Sie anhand verschiedener wissenschaftlicher Experimente die Auswirkungen des Äquators mit eigenen Augen sehen. Abends kehren Sie in Ihr Hotel in Quito zurück.

Tag 3: Otavalo Markt

Besuchen Sie Otavalo, bekannt für seinen großen indigenen Markt. Er findet jeden Tag auf dem Poncho Platz statt, samstags breitet er sich auf fast ein Drittel des Ortes aus. Sie können viel Handwerkskunst aus der Gegend finden: fein gewebte Stoffe wie Decken, Hängematten, Tischdecken oder Schmuck aus Silber oder der Tagua-Nuss (auch pflanzliches Elfenbein genannt), Musikinstrumente, Lederwaren und viele andere Dinge.

Verbringen Sie die Nacht in einer historischen Hacienda mit einer sehr romantischen Atmosphäre.

Tag 4: Cuicocha Krater See

Erkunden Sie das Cotacachi Cayapas Naturreservat. Sehen Sie die Cuicocha Lagune, die in dem Krater des Vulkanes Cotacachi liegt, auf einer Höhe über 3.000m. Sie wird auch “Lagune der Götter” von der lokalen indigenen Bevölkerung genannt. Bei einem Spaziergang entlang des Sees können Sie die Biodiversität der Region genießen, mit einem Blick auf den See mit seinen zwei kleinen Inseln und die Landschaft mit den Vulkaten Cotacachi, Imbabura und Cayambe.

Tag 5: Otavalo – Mindo

Am Morgen fahren Sie nach Mindo in Ecuadors Nebelswald (etwa 1,5 Stunden). Ein Nebelwald ist eine besondere Art von Regenwald auf einer Höhe zwischen 900m und 2500m mit einer hohen Biodiversität. Auf Wanderungen in der Gegend können Sie die große Vielfalt an Flora und Fauna erkunden. Sehen Sie verschiedene Pflanzen, Vögel und andere interessante Sachen im Wald, gehen Sie zu Wasserfällen und lassen Sie sich von Kolibris erstaunen. Am Abend ist ein romantisches Bootsdinner inkludiert.

Tag 6: Mindo – Cotopaxi

Am Morgen fahren Sie zum Cotopaxi Nationalpark wo Sie die Nacht wieder in einer romantischen Hacienda in der Nähe des Parkeingangs verbringen. Der Vulkan Cotopaxi (5,900m, Fahrtzeit etwa 5 Stunden) ist der höchste aktive Vulkan der Welt. Der Limpiopungo See bietet an klaren Tagen eine wunderschöne Sicht auf die Vulkane Cotopaxi, Sincholagua und Rumiñahui.

Tag 7: Cotopaxi

Genießen Sie die verschiedenen Aktivitäten die Ihre Hacienda, die eine wunderbare Aussicht auf Cotopaxis Gipfel hat, anbietet. Heute betreten Sie den Nationalpark und erkunden die Andenlandschaft auf dem Rücken eines Pferdes.

Tag 8: Cotopaxi – Baños

Heute reisen Sie nach Baños, eine kleine Stadt die für Ihre Thermalbäder bekannt ist, dessen Wasser magische Kräfte besitzt. Der gesamte Name der Stadt: Baños de Agua Santa – Bäder des heiligen Wassers. Sie liegt am Fuße eines weiteren Vulkans, Tungurahua, dessen Erruption man an klaren Tagen beobachten kann – ein einzigartiges Naturspektakel, natürlich von sicherer Entfernung beobachtet. Sie übernachten in einem luxuriösen SPA & Resort Hotel.

Tag 9: Baños

Heute können Sie Ihr 2 Tage Paket im Samari Spa Hotel genießen, das inkludiert:

  • 2 Nächte in Luxussuite
  • 2 Frühstücksbuffets mit einer großen Auswahl an bio, lokalen und typischen Ecuadorianischen süßen und herzhaften Speißen.
  • 2 Abendessen für 2 Personen à la Carte im Gourmet Restaurant “La Casa de Piedra” (Das Steinhaus)
  • Kostenloser Zugang zum Wellnessbereich mit beheiztem Pool, Sauna, türkischen Bädern, Jacuzzi und Hydromassagen
  • 1 entpannende Ganzkörpermassage “Sie & Er” in Doppelkabine
  • Softgetränke während der Mahlzeiten
  • Ein Snacktisch für 2 Personen zum wählbaren Zeitpunkt mit 2 Gläsern unseres besten Weines

Tag 10: Baños – Quito

In Baños gibt es viele spaßige und entspannende Dinge zu tun: Spazieren oder Reiten in den umgebenden Hügeln, Radfahren entlang der Wasserfallroute, Rafting oder “Puenting” (Bungee Jumping von einer Brücke).

Am Abend fahren Sie zurück nach Quito um am nächsten Tag zurückzufliegen.

VERLÄNGERUNGSOPTION 1: GALAPAGOS KREUZFAHRT

Tag 11: Santa Cruz

Bei der Ankunft am Flughafen auf Baltra werden Sie von Ihrem Guide empfangen. Er begleitet Sie auf der kurzen Busfahrt zum Hafen, von wo Ihre Kreuzfahrt beginnt.

Nachmittags: Dragon Hill

Am Nachmittag besichtigen Sie Dragon Hill auf Santa Cruz. Das Besucherzentrum ist seit 1993 geöffnet. Es liegt im nordwesten von Santa Cruz. Dort befindet sich ein Pfad, der zu einer Hyper-Saline Lagune hinter dem Strand, die von Flamingos, Enten und anderen Vorgelarten bewohnt ist. Dieser Ort wurde mit Landechsen von den Inseln Seymour, Isabela und Santa Cruz neu besiedelt. Eine kurze Wanderung zum Hügel bietet eine wunderschöne Aussicht auf die Bucht.

Tag 12: Rabida, Chinese Hat

Morgens: Rábiba

Die Insel Rabiba ist einzigartig, wegen der roten Farbe der Steine und des Sandes. Das Vulkangestein ist sehr porös und externe Faktoren wie Regen, Salzwasser und Seeluft haben zur Oxidierung beigetragen. Ein kurzer Spaziergang führt uns zu einer Lagune hinter dem Strand und bietet die Möglichkeit, Vögel wie Finken, Tauben, Gold-Waldsänger und Spottdrosseln zu beobachten. Auch an dieser Lagune leben Flamingos.

Nachmittags: Chinese Hat

Dieser kleine Felsen (1km2) liegt südöstlich der Insel Santiago und sieht von der Nordseite aus wie ein chinesischer Hut. Im Westen sind Lavaformationen zu sehen, die unter Wasser geformt wurden und dann über die Wasseroberfläche gedrückt wurden, weswegen man Korallen auf dem Lava finden kann. Die Landschaft ist voll mit Seelöwen, Meerechsen und Galapagos Pinguinen.

Tag 13: Genovesa

Morgens: Darwin Bay, Insel Genovesa

Diese Bucht hat ihren Ursprung, als der Krater dieser Insel unter dem Meeresspiegel kollabiert ist. Hier finden Sie einen wunderschönen weißen Korallensandstrand. Dies ist die beste Insel für Vogelbeobachtungen: Rotfußtölpel, Maskentölpel, Wanderwasserläufer, Lavamöwen, Regenbrachvögel, Krabben- , Nacht- und Lavareiher und Goldwaldsänger. Weiter entlang des Pfades geht es zum Rand der Klippe, um Rotfußtölpel beim Nisten in den Mangroven zu beobachten. Bei der Vogelbeobachtung können auch Spitzschnabel-Grundfinken, Opuntien-Grundfinken, Mittel-Grundfinken, Galapagostauben und Gabelschwanzmöwen gesichtet werden. Das Ende des Pfades, am Rand der Klippe, bietet einen unglaublichen Blick auf die Insel und die vielen Vögel die hier leben.

Nachmittags: El Barrancho, Genovesa Insel

El Barranco liegt südlich von Darwin Bay und ist auch bekannt als Prince Philip’s Steps. Hier klettern Sie zu einem Plateau, das Darwin Bay auf der östlichen Seite umrandet. Hier leben viele Maskentölpel und Rotfußtölpel. Sturmschwalben und Sumpfohreulen fühlen sich hier zuhause.

Tag 14: Bartolome, Santiago

Morgens: Insel Bartolome

Die Insel Bartome hat eine Höhe von 114m über normal Null, von wo man den schönsten Ausblick der Galapagosinseln genießen kann wie Vulkanspitzen, mondartige Krater, Lavafelder und der berühmte Tufa geformte Gipfel. Auf dieser Insel gibt es sehr wenig Vegetation, dafür gibt es aber zwei atemberaubende Stände, an denen Meeresschildkröten und eine sehr kleine Pinguinkolonie leben.

Nachmittags: Sullivan Bay, Insel Santiago

Die Insel Santiago, auch bekannt als Insel James oder San Salvador liegt im west-zentralen Teil der Galapagosinseln und die viertgrößte Insel. Genau wie die Inseln Isabela und Fernandina, hat die Insel Santiago auch aktive Vulkane mit vielen jungen Lavaströmen und -kegeln, vor allem entlang der Süd- West- und Ostküste. Einige historische Ausbrüche wurden in den letzten 2 Jahrhunderten verzeichnet.

Tag 15: Santa Cruz

Morgens: Hochland, Insel Santa Cruz

Der Weg in das Hochland startet in Bellavistaa und führt durch Landwirtschaftsgebiete am Rande des Nationalparkgebietes und geht über in eine Farn- und Riedgraszone. Bei guter Sicht bietet dieses Gebiet wunderschöne Aussichten auf die Hügel und erloschene Vulkanspitzen, bewachsen mit saftig grünem Gras.

Danach erfolgt der Transfer nach Balta und Sie fliegen zurück.

VERLÄNGERUNGSOPTION 2: AMAZONAS

Tag 11: Quito – Napo Wildlife Center

Von Quito fliegen Sie 30 Minuten nach Coca, über die östlichen Anden. Nach der Landung am Vormittag fahrten Sie zum Port Francisco de Orellana, wo Sie in ein Motorboot umsteigen. Hier beginnt die Fahrt auf dem Napo Fluss für etwa 2 Stunden. Ihr Mittagessen erhalten sie auf dem Boot. Unterwegs können Sie schon Vögel wie Reiher und Eisvögel sehen. Nach Ihrer Ankunft am Eingang des Napo Wildlife Center Gebietes können Sie sich kurz frischmachen, bevor Sie für eine weitere 1-2 stündige ruhige Kanufahrt das Boot wechseln. Es geht durch Bäume über Ihren Köpfen und enge Bäche, die mit dem See vor der Lodge verbunden sind. Die Chancen verschiedene Affenrassen und große Vögel wie Pelikane, Papageien und Aras zu sehen sind hier groß. Am späten Nachmittag kommen Sie am Napa Wildlife Center an, mit einem wunderschönen Ausblick auf den Añangu See. Nach einem Welcome Drink beziehen Sie Ihr Zimmer.

Tag 12: Napo Wildlife Center

Heute stehen Sie früh auf, um Papageien zu beobachten. Etwa eine Stunde entfernt von der Lodge kommen Sie püntklich an, wenn die Papageien ihren Tag zwischen 07:30 und 08:30 beginnen. Insegesamt können hier 11 Arten von Papageien, Wellensittichen und Aras abhängig vom Wetter gefunden werden. Später wandern Sie entlang eines Pfades im Wald um die Kichwa Gemeinde Añangu zu besuchen und Zeit mit einer Familie während ihres Alltags zu verbringen. Danach wandern Sie etwa 30 Minuten durch Terra Firme Wald bis Sie an einem zweiten Papageienort ankommen, wo Sie andere Arten von Papageien, Wellensittichen und Aras sehen können. Hier erhalten Sie Ihr Lunchpaket. Am späten Nachmittag kehren Sie zurück in die Lodge.

Tag 13: Napo Wildlife Center

Nach einem frühen Frühstück geht es zu einem überdachten Turm auf dem Napo. Der 36m Hohe Turm wurde im November 2014 für Gäste geöffnet, eine wunderbare Möglichkeit den Amazonas über dem Blätterdach zu erkunden. Es ist der zweite Turm im Napo Wildlife Center (der erste ist verbunden mit dem Esszimmer der Lodge und bietet einen wunderschönen Blick auf den See). Der Turm liegt etwa 30 Minuten von der Lodge entfernt, tief im Tierra Firme Wald. Während Sie den 12-stöckigen Turm hinaufsteigen, gehen Sie durch verschiedene Level des Waldes und kommen bei einem riesigen Ceiba Baum hinaus. Hier gehen Sie über auf eine Holzplattform die in den Baum eingebaut ist und erleben einen Ausblick, der früher nur Vögeln gestattet war. Der Metallturm wurde nach den höchsten Standards gebaut, verzinkt und genaustens von Ingeneuren inspiziert. Sicherheit ist die Priorität. Es gibt kein vergleichbares Erlebnis in Ecuador. Schwärme von Tangaren fliegen direkt durch die Plattform auf dem Baum, blaue und gelbe Aras fliegen vorbei, in den umliegenden Bäumen suchen Klammeraffen nach Obst.

Zwei Arten von großen Toucanen sind am frühen morgen und nachmittags zu hören und das Leben des Walddaches öffnet sich für Sie. Vögel, die sonst unmöglich vom Waldboden zu sehen sind, sind direkt neben Ihnen. Der Turm öffnet eine komplett neue Welt für Sie. Mittagessen gibt es in der Lodge. Am Nachmittag wandern Sie entlang eines Terra Firma Pfades durch den Urwald um das Innere des Waldes zu erkunden. Es besteht die Möglichkeit Echsen, Schnurrvögel oder die einzigartigen und endemischen Goldmantektamarin Affen zu sehen. Nach der Wanderung erkunden Sie den See und die kleinen Flüsse im Kanu und mit großer Wahrscheinlichkeit finden wir eine Riesenotterfamilie unterwegs.

Tag 14: Napo Wildlife Center

Früh morgens unternehmen Sie Ihren letzten Ausflug, es geht mit dem Kanu entlang des Napo Flusses. Hoffentlich sehen Sie wieder Riesenotter, Monk Saki Affen und viele seltene Vogelarten. Sie kommen zurück am Eingang des Centers an, wo Sie nach einer kurzen Pause auf ein motorisiertes Boot umsteigen und zurück nach Coca fahren. Von hier fliegen Sie zurück nach Quito und Ihre Flitterwochen in Ecuador nehmen ein Ende.

Preis pro Person: US$2125
(basierend auf 2 Reisenden)

Inbegriffen:

  • 9 Nächte in superior oder erstklassigen Hotels mit Frühstück
  • Englischsprachiger Guide
  • Privattransport

optionale Galapagosverlängerung:

  • Flug Quito – Galapagos – Quito (oder Guayaquil)
  • zweisprachiger Naturführer
  • Vollpension
  • Transport

optional Amazonasverlängerung

  • Flug Quito – Coca – Quito
  • zweisprachiger Naturführer
  • Vollpension
  • Transport

Nicht enthalten:

  • Verlängerungen (Galapagos ab $2,970 pro Person, Amazonas $1,370 pro Person)
  • internationaler Flug
  • nicht genannte Mahlzeiten
  • Getränke
  • sonstige Eintritte für Museen, Kirchen etc.
  • persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
  • fakultative Ausflüge
  • persönliche Reiseversicherung
  • Eintritt Galapagos ($100 pP)
  • Migration Control Card Galapagos ($20pP)
  • Wassertaxis (je $1 pP)
  • Neoprenanzug